• Einsatz in Deutschland, Österreich und Italien
  • Flotte wächst auf 66 Vectron-Loks

Mitsui Rail Capital Europe (MRCE), ein Leasing- und Serviceunternehmen für
Lokomotiven, hat weitere zehn Lokomotiven vom Typ Vectron in der
Mehrsystemausführung bei Siemens bestellt. MRCE erweitert mit dieser Bestellung
seine Vectron-Flotte auf 66 Loks. Gebaut werden die Lokomotiven im Siemens-
Werk in München-Allach.

„Wir haben uns aufgrund der positiven Erfahrungen mit den bisherigen Vectron-
Lokomotiven für diesen erneuten Kauf entschieden. Sie bieten eine hohe Flexibilität
und die Möglichkeit, mit unserer Bestandsflotte der ES64F4/E189 in Doppeltraktion
eingesetzt zu werden“, sagte Junichi Kondo, CEO von MRCE.

„Mit MRCE verbindet uns eine langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit. MRCE
bestellt nicht nur die Lokomotiven, sondern gemeinsam arbeiten wir daran, den
Wartungs- und Instandhaltungsservice mittels Datenanalyse so effizient wie möglich
zu gestalten“, sagte Jochen Eickholt, Chef der Bahnsparte von Siemens.

Die bestellten Loks sind für den grenzüberschreitenden Verkehr zwischen
Deutschland, Österreich und Italien vorgesehen. Zusätzlich zu den nationalen
Zugsicherungssystemen werden alle Lokomotiven mit dem europäischen
Zugsicherungssystem ETCS ausgestattet. Die Loks verfügen über eine maximale
Leistung von 6.400 KW und eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h.