MRCE verkauft 27 Diesellokomotiven an Beacon Rail

oktober 2015

Die Britische Lokomotiv-Leasinggesellschaft Beacon Rail Leasing (‚Beacon‘) und Lokomotiv-Leasinggesellschaft Mitsui Rail Capital Europe  MRCE) unterzeichneten kürzlich einen Kaufvertrag über 27 Diesellokomotiven. Die Lokomotiven sind zwischen 8 und 12 Jahre alt und wurden mit Mietverträgen verschiedener Schienengüterverkehrfirmen verkauft. Die ersten 21 Lokomotiven wurden bereits an verschiedenen Orten in Deutschland an Beacon übergeben. Die verbleibenden Lokomotiven folgen in den kommenden Wochen.

Die Flotte besteht aus 17 EMD Class 66 Lokomotiven und 10 Siemens ER20 Lokomotiven, die innerhalb des europäischen Festlandes operieren können. Die Vereinbarung umfasst alle Rechte und Pflichten aus den zugrundeliegenden aktuellen Verträgen und stärkt die strategische Position beider Unternehmen.

„Seit über 10 Jahren haben wir eine starke Position im europäischen Schienenverkehrsmarkt.“ sagte Masayoshi Hosoya, CEO von MRCE. „Diese starke Position basiert auf differenziertem technischem Know-how und starken Beziehungen zu unseren Kunden. Diese beiden Faktoren haben uns geholfen ein in die Zukunft gerichtetes Portfolio aufzubauen. MRCE ist ständig bestrebt, seine Dienstleistungen und die Lokomotivflotte zu verbessern, und wir haben uns entschieden diese Loks zu verkaufen und in unsere Kernwerte zu investieren. In dieser Transaktion sehen wir eine Win-Win-Situation für beide Unternehmen. Sie ermöglicht MRCE sich mehr auf die Verbesserung seiner Kernkompetenzen an technischen Dienstleistungen und eine kontinuierliche Anpassung an eine schnell wachsende Nachfrage auf dem Lokomotiv-Leasingmarkt zu fokussieren. „